Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hat es vor zwei Wochen vorgemacht, ich folge mit gezogenem Hut nach: die Suche nach der guten, nein, der perfekten Pizza ist eröffnet. Nicht jeder hat das Glück, mal schnell an der Piazza di Spagna in Rom (Via della Croce) oder sogar in Neapel vorbei zu schauen, um sich ein Stück pizza a taglio in den Mund zu schieben. Nicht nötig – denn es gibt ja Dolce Pizza in der Maaßenstraße in Berlin Schöneberg (und mittlerweile auch mit Filialen in Kreuzberg und im Prenzlauer Berg).

Das Problem: Dolce Pizza macht nach eigener Auskunft keine Pizza, sondern Focaccia. Ich finde, darüber kann man streiten, denn hier bekommt man wunderbar dünn knusprige Teigfladen, zum Beispiel die klassische Magharita, oder die Napolitana, oder eines der Highlights, die Pizza (Focaccia?) mit scharfer Salami. Der Pizzaofen steht nicht still und im Minutentakt werden die 60cm langen Produkte  auf die Theke geworfen.

Das Stück auf die Hand kostet schlappe € 1,80, einen ganzen Fladen bekommt man für € 14. Achtung: Suchtgefahr.

Dolce Pizza Store 1
Maaßenstr. 6
10777 Berlin

Dolce Pizza Store 2
Hagelbergerstr. 16
10965 Berlin

Dolce Pizza Store 3
Lychener Str 2-4
10437 Berlin