Of all the gin joints in all the towns in all the world she walks into mine. (Rick in „Casablanca“)

Dieser und viele andere Sätze aus meinem Lieblingsfilm fielen mir spontan ein, als ich die drei Meter große hölzerne Tür des Abou El Sid durchschritt. Ich habe mein ganzes Leben darauf gewartet, in eine Bar zu geraten, die ein bisschen von der Atmosphäre von Rick’s Cafe Americain wiederspiegelt. Das Abou El Sid ist nahe dran, eine moderne Interpretation dieses Klassikers, wie ich sie noch nie gesehen habe.

Es ist dunkel, man riecht die Shisha, die an vielen Tischen geraucht wird – hier verkehren zu 50% Ägypter und zu 50% Ausländer. Die Wände – in kräftigen Grün- und Rottönen auf grobem Putz; orientalische Assecoires wie die unvermeidlichen Messingkronleuchter. Aber es ist stimmig.

Auf der Speisekarte stehen eine Vielzahl libanesischer Vorspeisen, und viele orientalische Hauptspeisen, z.B. mit Reis gefüllte gebratene Taube oder Tajine mit Okra und Kalbfleisch. Die Qualität der Speisen ist sehr gut, aber viel besser ist die Atmosphäre.

Man wartet förmlich darauf, dass Ugarte ankündigt, heute den Coup seines Lebens zu vollenden; oder das Berger unter dem Vorwand von Schmuckverkauf konspirative Treffpunkte flüstert. By the way – das gesamte Drehbuch zu Casablanca gibt es im Internet zum Download.

Das Abou El Sid ist – wie die meisten guten Plätze in Kairo – nicht leicht zu finden. Das kleine Kneipenschild ist hinter einer Palme verborgen. Man kommt von Downtown Kairo über die Brücke des 15. Juli auf die Insel Zamalek und biegt in die erste kleine Straße ein. Ohne Reservierung wird man hier – zumindest in einer Gruppe – nicht glücklich.

Address: 157, 26th of July Street, Zamalek
Phone: 02-7497326 73 59 640
Directions: turn right before AL Diwan bookshop.

Fotos: drymartini (1), Sarrahh’s Cairo page (2)