Eigentlich hasse ich riesige Kettenhotels. An bestimmten Plätzen in der Welt (it’s a jungle out there), möchte man aber dann doch wohlbehütet und gut versorgt sein. Das Bett soll einen nicht mit Rückenschmerzen aus der Nacht entlassen, die Internetverbindung soll ebenso funktionieren wie die sanitären Anlagen; wenigstens einen internationalen Nachrichtenkanal auf dem Fernseher; es soll genügend Steckdosen für den Laptop geben und einen Schreibtisch. Dann soll das Hotel auch noch zentral liegen und alle weiteren Dienstleistungen sind willkommen.

Aufs Foto klicken und ein Video anschauen

Das Marriott Hotel Omar Khayyam (es gibt zwei Marriotts in Kairo) ist angeblich das größte Hotel im Nahen Osten, mit mehr als 1000 Zimmern. Es erfüllt alle genannten Wünsche. Der Service ist perfekt und prompt. Mir hat vor allem das Motto gefallen: „The answer is Yes. What is the question?“ Die Zimmer sind teilweise neu renoviert, sehr geräumig, und es gibt zusätzliche Details, wie zum Beispiel das Bügelbrett und Bügeleisen im Schrank, die Eiswürfelmaschine auf dem Flur und der Balkon, von dem man auf den Nil schaut. Man hat halt weite Wege – bei der Größe des Hotels, und der Pool erinnert am Wochenende mehr an das Prinzenbad in Berlin.

Das Hotel umschließt den historischen Al Gezirah Palast, der 1869 anlässlich der Eröffnung des Suezkanals gebaut wurde und liegt auf einer Insel im Nil. Später sind dann noch zwei Türme hinzugekommen.

Der Preis liegt, je nach Angebot bei ca. 100 USD (ohne Frühstück).

16 Saray El Gezira street, Zamalek P.O. Box 33,
Cairo, 11211 Egypt
Phone:  20 2 272 83000 ext. 8251