In Karachi, Pakistan, eine Stadt mit 15 Millionen Einwohnern gibt es für einen verwöhnten Westener wenig in der Freizeit zu tun. Das hängt zum Beispiel damit zusammen, dass es keine wirklichen Bars in Pakistan gibt, außer ein paar international Clubs, in die man nur mit spezieller Einladung kommt. Ansonsten ist Pakistan trocken.

Aber das Essen in Pakistan ist für mich auf gleicher Ebene wie die indische Küche. Allein die vielen frischen Brote, wie Naan, Roti, Chapati lassen mein Herz in Vorfreude höher schlagen. Für Fleischesser ist das Bar-B-Q Tonight ein Mekka. Schon von weitem weht einem der süßliche Geruch von gegrilltem Fleisch entgegen. Dann sieht man als erstes eine Armada von bärtigen Grillmeistern, die eine Reihe von Holzkohlegrills bedienen. Hier werden wohl Tonnen von Fleisch jede Woche verarbeitet. Das Bar-B-Q Tonight ist das größte Restaurant in Pakistan. Auf vier Stockwerken (empfehlenswert: die Dachterasse) haben mehrere hundert Gäste Platz.

Wir aßen eine Auswahl verschiedener Kebabs, darunter nordpakistanisches Chapli Kebab (dünne Fladen von Lammhackfleisch mit Chillies), oder Reshmi Kebab (Spieße aus gehacktem Hühnerfleisch).  Alles superfrisch und superlecker. Dazu schmeckt am besten eine gut gekühlte Flasche Mineralwasser.

Bar-B-Q Tonight 
Comm 5/1, Boating Basin, Block 5,
Near Bilawal House, Clifton
+92 21 583 2841 / 586 7280

Das nebenstehende Foto ist nicht vom Bar-B-Q-Tonight, wo es deutlich hygienischer aussieht. Ich fand es bei Mitra Sharafi auf Flickr.