Wer 3 1/2 Stunden Aufenthalt auf einem Flughafen hat, möchte gerne etwas zu sich nehmen. Wenn man als nächstes einen Flug mit Emirates vor sich hat, sollte dieser Snack bescheiden ausfallen. Aber: Paris! Wie wäre es mit einem Dutzend Austern, dazu ein Glas Chablis oder Champagne? Träum doch!

Paris CDG, wenn man die Pass- und Sicherheitskontrollen gemeistert hat, ist kulinarisch genauso provinziell wir Berlin-Schönefeld. Es gibt wenig Flughäfen, wo es sich für den Genießer lohnt zu verweilen. Portland, Oregon, war diesbezüglich mit seiner guten Weinbar eine Überraschung. Aber Paris! Vielleicht hätte ich außerhalb der Sicherheitskontrollen schauen sollen. Zu spät. So bleiben mir ein dick gebuttertes Minibaguette mit Jambon Crue und ein großes Heineken.

Hoffentlich enttäuscht Emirates nicht…

Foto:
Charles de Gaulle International Airport, terminal 2F, baggage claim
Copyright © 2005 David Monniaux