Die Idee zu diesem Blog kam mir gestern abend in meiner Lieblingsbar, dem Würgeengel in Berlin-Kreuzberg, von der in diesem Blog noch zu reden sein wird. Während sich die Masse der Gäste an den wenigen Tischen auf dem schmalen Troittoir an der frühsommerlichen Wärme erfreute, fand ich mich dort wieder, wo der Drinking Man am liebsten sitzt: An der Bar nahe den Zapfhähnen und der Spüle, um so schnell ins Gespräch mit dem Keeper zu kommen. Mir war nach Martini, eiskalt und frisch. Zuerst machte ich einen Versuch mit einer Ginsorte, die ich bis dahin noch nicht kannte. Saffron aus der französischen Destillerie Gabriel Boudier (Dijon). ist der einzige Gin, der mir bisher untergekommen ist, der nicht glasklar ist, sondern eine seltsame, orange Farbe hat. Der Barkeeper klärte mich auf, dass diese Spirituose, wie es der Name sagte, Safran enthält. Ich wählte die folgende Martinivariante: nicht zu trocken, mit einer Zitronenzeste. Der Safrangeschmack ist auffällig, sonst ist er Gin im Mittelfeld zwischen mild und heftig. Eine interessante Variante, aber nichts zum Verweilen.

Da man auf einem Bein dann doch nicht gut steht, kehrte ich dann zu einem meiner Lieblingsgins zurück: Hendrick’s. Diesen ungewöhnlichen Gin habe ich vor einem Jahr entdeckt und seitdem mit Wohlwollen festgestellt, dass er immer mehr Einzug in gute Bars hält. Hendrick’s wird von der kleinen Destillerie William Grant & Sons in Schottland hergestellt, die zu Glenfiddich gehört. Neben den herkömmlichen Ginzutaten (Wacholder, Koriander, Zitronenschale) sind es vor allem zwei Zutaten, die Hendrick’s zu besonders machen: Rosenblätter und Gurke. Hendrick’s ist wunderbar weich und ausgewogen – nichts für einen Gin Tonic (den ich mit Bombay Saphire bevorzuge). Aber er ist ideal für einen trockenen Martini. Während ich noch überlegte, was ich als Dekoration für den Drink haben wollte (Olive oder Zitronenzeste), kam ein ungewöhnlicher Vorschlag vom Keeper: eine kleine Gurkenscheibe. Dies stellte sich als absoluter Winner heraus: die Gurke betonte noch die Frische und macht diesen Drink zu einem meiner favourite Sommerdrinks.

Dieser Blog wird den schönen Seiten des Lebens gewidmet: Drinks, Wein, Lebenstil. Erwarten Sie Restaurant- und Hotelkritiken aus aller Welt, Weinempfehlungen und vielleicht noch mehr.